Immer weniger Hebammen arbeiten als Angestellte. Und immer mehr als „Freie“. Auch die Klinikbetreuung wird aus Kostengründen immer weniger, und viele zukünftige Mütter kennen ihre Ansprüche gar nicht.

Schwanger sein ist keine Krankheit – es ist etwas ganz Normales im Leben einer Frau. Während Ihr Körper ein kleines Wunder wachsen lässt und genau weiß, was zu tun ist, ergeben sich meist unzählige Fragen für werdende Mütter und Väter.

Ärzte, Ärztinnen und Hebammen tragen als Angehörige unterschiedlicher aber gleichermaßen wichtiger Heilberufe in der Geburtshilfe dazu bei, die Geburtsmedizin stetig zu verbessern.



Hebammen sind für Schwangere da. Von Anfang an.